Informationen über Fertighäuser / Fertighaus

Aus normierten Einzelteilen, die nach persönlicher Entscheidung des Käufers innerhalb eines bestimmten Rahmens zu einem Ganzen kombiniert werden, bestehen Fertighäuser. Verwendet werden für die Errichtung von Fertighäusern vorgefertigte Bauteile.

Um einen Werkvertrag, der den Kauf eines Fertighauses zum Gegenstand hat, handelt es sich beim Vertrag über ein Fertighaus. Nur wenn die Lieferung des Hauses nicht in einem rechtlichen Zusammenhang mit dem Baugrundstückserwerb steht, bedarf der Fertighausvertrag keiner notariellen Beurkundung.

Auch wenn Grundstück und Haus in getrennten Verträgen erworben werden und zwischen beiden Erwerbsvorgängen ein wirtschaftlicher Zusammenhang gegeben ist, besteht eine Grunderwerbsteuerpflicht für den Erwerb des Fertighauses.

Keine Standardverträge gibt es beim Fertighaus-Vertrieb. Unterschiedlich fallen Vereinbarungen beim Fertighaus aus.

Ein Kaufvertrag für ein Fertighaus, der kundenfreundlich ist...

Dem Werkvertragsrecht des BGB entspricht die Mängelhaftung.

Eine vollwertige Alternative zum Massivhaus stellt heutzutage das Fertighaus dar. Das Hauptargument für ein Fertighaus waren vor einigen Jahren noch die deutlich günstigeren Erstellungskosten. Gestalterische und schwer wiegende qualitative Kompromisse musste man jedoch als Bauherr beziehungsweise Käufer oft eingehen. Unter härtesten Bedingungen haben sich aber bereits seit Jahrhunderten Holzhäuser in Finnland, Norwegen, Schweden, Kanada oder den Vereinigten Staaten bewährt.

Optische Elemente bei Fenstern oder Fassade, die durch original schwedische und amerikanische Fertighäuser charakterisiert sind, wünschen Kunden oftmals. Die Offerten spezialisierter Unternehmen, die sich auf den Import von Fertighaus-Teilen konzentrieren, greifen hier. Im Fertighausbau hat die technische und architektonische Entwicklung gewaltige Fortschritte gemacht. So konnte sich die Fertighausbranche, die sich aus Vertriebsfirmen und Herstellern zusammensetzt, eine hervorragende Marktakzeptanz erarbeiten.

Bei der Planung eines Eigenheimes ( Fertighaus ) tragen hervorragende Werte in Bezug auf die ökologischen Aspekte, variable Raumaufteilung, innovative architektonische Ideen sowie durchdachte Konstruktionen dazu bei, dass sich immer mehr Menschen für die Fertigbauweise entscheiden.

Deutlich unterschritten werden dabei sogar deutlich die Vorgaben der Energiesparverordnung von vielen Herstellern. Positiv schlägt sich dies vor allem bei den Energiekosten nieder. Die bereits etablierten Vorteile, welche die im Werk vorproduzierten Bauteile eines Fertighauses mitbringen, ziehen dabei immer noch. Dies sind beispielsweise geringere Kosten für Handwerker und Material sowie kurze Bauzeit und dementsprechend reduzierte Zeiten der Doppelbelastung durch Miete beziehungsweise Baudarlehen. Das Witterungsrisiko wird zudem durch die Werksvorproduktion weitgehend ausgeschlossen.

Angebotsvielfalt für Fertighäuser

Über eine breite Angebotspalette für Fertighäuser verfügen die Hersteller. Allein der deutsche Markt offeriert über 3.000 verschiedene Haustypen mit unzähligen Ausführungsvarianten. Einige Unternehmen haben sich auf ganz bestimmte Ausführungen spezialisiert, während andere die verschiedensten Modelle und Konstruktionsweisen anbieten. Der Interessent kann sich an hunderten von Musterhaus-Standorten vor Ort von den Vorteilen eines Fertighauses überzeugen.

Außerdem besteht durch intelligente Lösungen heutzutage auch die Option, dass man sein Fertighaus zum größten Teil selbst errichtet. Wer ein ambitionierter Heimwerker ist, wird durch vorgefertigte Bauelemente mit unkompliziert zu montierenden Verbindungen vor kein großes Hindernis mehr beim Bau gestellt. Eine Vor-Ort-Betreuung durch einen Fachmann, der die einzelnen Arbeitsschritte erklärt und begleitet, ist normalerweise aber ein obligatorisch. Für den Selbstbau eignen sich naturgemäß am besten Systembausätze, die aus Holz bestehen.


Legionellenprüfung Berlin

Das Fertighaus im Selbstaufbau

Teilweise offerieren Anbieter für Fertighaussysteme zum Selbstbau komplette Dienstleistungspakete, in die u.a. Servicebestandteile integriert sind:




 
 
|